BelleVue Ort für Fotografie

Montag, 14. Mai, 19.30 Uhr

Geri Stocker: «Swiss America – Amerikanische Schweiz»

Buchpräsentation mit Roger Ehret

 

Seine schweizerische Faszination für alles Amerikanische zeigte

Geri Stocker u.a. während 29 Jahren als Produzent des wöchentlichen «Country Special» auf Schweizer Radio DRS/SRF – und nun auch als Amateur-Fotograf und Autor des Bildbandes «Swiss America – Amerikanische Schweiz». Das Buch beschliesst ein rund 15-jähriges Projekt zur visuellen Präsenz Amerikas bei uns in der Schweiz – und umgekehrt zu Schweizer Motiven in den USA. Jedes Bild lebt vom Kontrast zwischen den beiden Welten; mit der Anordnung in «transatlantischen» Bildpaaren ergibt sich ein zusätzliches, oft auch ironisches Wechselspiel.

 

Zum Buch «Swiss America – Amerikanische Schweiz» 

Geri Stockers zahlreiche Reisen in den USA seit 1974 führten ab 2001 zum Langzeit-Fotoprojekt «Amerikanische Schweiz»: Amerika als prägende Kulturnation bis weit in den schweizerischen Alltag, aber auch als Staffage für Fernweh und Sehnsucht nach Grösse und Weite in der kleinen Heimat Schweiz. Ab 2005 folgte er auf vier Reisen dem visuellen Pendant «Swiss America» jenseits des Atlantiks: die Schweiz als Land der ausgewanderten Vorfahren, aber auch als Garant von Qualität und als Kulisse für Heimweh und Sehnsucht zurück nach kleinräumiger Geborgenheit. Die Gegenüberstellung der beiden Länder in 75 Bildpaaren bewirkt ein doppeltes, oft auch ironisches Wechselspiel zwischen Fern- und Heimweh, Aufbruch und Rückbesinnung. Der ausführliche Anhang klärt über Orte und Hintergründe auf. Bänz Friedli bringt die Thematik in seinem Vorwort auf den Punkt.

(Geri Stocker 2017)

 

 

Biografie

Nach seinem Zoologiestudium nahm der Basler mit Jahrgang 1950 die berufliche Kurve zum Musikredaktor bei Schweizer Radio DRS/SRF, wo er bis zu seiner Pensionierung 2016 unter anderem als Produzent des wöchentlichen «Country Special» während 29 Jahren seine grosse Leidenschaft für das wohl amerikanischste Musikgenre ausleben durfte. Als Amateur-Fotograf verfolgt er seit 2001 mit Unterstützung der Schule für Gestaltung Basel und des BelleVue thematische Schwerpunkte, die dank Ausstellungen und Publikationen Öffentlichkeit und Echo gefunden haben. Er wohnt mit seiner Frau in Muttenz BL und hat zwei erwachsene Söhne.