BelleVue Ort für Fotografie


Roland Schmid

«Transformationen»

 

Im Jahre 1986, ungewollt gelandet in Ceaucescus Rumänien, wurde mein

Interesse an diesem ruinenähnlichen Gebilde Osteuropa geweckt.

Mittlerweile Slawistik studierend, begann ich nach dem Fall des Eisernen

Vorhangs zahlreiche Länder des vormaligen Ostblocks intensiv zu bereisen, begleitet von meinem Fotoapparat. Für eine Schweizerische Kulturstiftung arbeitete ich ein Jahr in der damaligen Tschechoslowakei, knüpfte Kontakte und Freundschaften, welche bis heute andauern.

 

Ich hängte das Studium an den Nagel und wurde Fotograf. Das Interesse am Osten blieb: Seit 25 Jahren dokumentiere ich dort den Wandel der Gesellschaft. Mein Hauptaugenmerk galt immer den einfachen Leuten und deren Kampf mit den neugewonnenen Freiheiten. Alte Werte wurden obsolet, der freie Markt setzte sich durch, gab vielen eine Chance und liess andere hinter sich zurück.

 

Im BelleVue zeige ich Porträts von Freunden und flüchtigen Bekanntschaften sowie Bilder von deren Lebensumfeld.

 

Roland Schmid

sw-Foto mit dem Fotografen Roland Schmid

Roland Schmid, geb. 1966 in Basel. 

Slawistikstudium. Fotografenlehre bei Hugo Jaeggi in Burg im Leimental.

Arbeitet als freischaffender Fotograf mit Schwerpunkt Reportage und Porträt für zahlreiche nationale und internationale Zeitungen und Magazine, für Hilfswerke und Firmen.

 

> www.schmidroland.ch