BelleVue Ort für Fotografie


K A L A A L L I T   N U N A A T
Land-Kompressionen

Seit der Präsentation des international viel beachteten Segantini-Fotoprojekts Mitte der 90er Jahre, stehen Landschaften immer wieder im Mittelpunkt von Dominik Labhardts Arbeiten. Seine Landschafts-Kompressionen, wie er sie nennt, sind Destillate intensiven Sehens und Begehens. Es gehört zu den Eigenheiten seines Schaffens, seine Projekte als Prozess über eine grosse Zeitspanne anzulegen. So auch in seiner neusten Arbeit Kalaallit Nunaat.

 

Mit seinem Bruder Lukas Labhardt durchquerte er auf mehrwöchigen Wanderungen, fern jeder Zivilisation, die unendlich wirkenden Weiten West-Grönlands. Oft wurde der Intuition folgend fotografiert und dabei das gängige Bild Grönlands ganz beiseitegelassen.

 

In der intensiven Auseinandersetzung mit dem gesammelten Bildmaterial formten sich die Fotografien zu Kalaallit Nunaat. Die fotografische Arbeit entfaltet ihre Wirkung erst mit der Installation im Raum und fordert dazu auf, an der Stille und Verletzlichkeit teilzuhaben.

 

Regine Flury, Fotografin und Vorstand BelleVue

Dominik Labhardt, Fotograf/BR

Arbeitet für in- und ausländische Medien und Organisationen. Bildautor und Mitherausgeber verschiedener Bild- und Sachbücher

 

Fachgebiete: Architektur, Mensch, Landschaft, Kunst

 

Neben obigen Tätigkeiten arbeitet er seit vielen Jahren an Kunst- und interdisziplinären Projekten. In den vergangenen Jahren beschäftigt er sich vermehrt mit Videoprojekten und deren Verbindung zur Fotografie.